Mädchenprojekt Tanz-Theater-Stimme

Titel: "Die Mädchen erobern die Welt"

Ein fortlaufendes Tanztheaterprojekt für Mädchen von 9-10 Jahren (ca. 3.+4. Klasse)

Das Projekt befasst sich mit der Förderung des Selbstbewusstseins junger Mädchen und der Entdeckung ihres eigenen individuellen Ausdruckspotentials als Maßnahme zur Gewaltprävention.

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt hierbei auf der Sensibilisierung und Stärkung der eigenen Körperwahrnehmung. Durch Tanz- und Theatermethoden bieten wir den Mädchen einen sicheren Rahmen in dem sie sich ausprobieren, reflektieren und ihr Handlungsspektrum erweitern können.

Mit Improvisations- und Achtsamkeitsübungen aus der Theaterpädagogik werden zunächst der Gruppenzusammenhalt und das Vertrauen der Teilnehmerinnen zueinander gestärkt. Hier wird das sichere und präsente Auftreten vor einer Gruppe gelernt und Spielfreude freigesetzt.

Ein wichtiger Punkt im Prozess ist die Arbeit mit dem Forumtheater nach Augusto Boal. Diese Methode wendet die Mittel des Theaters zur Einspielung sozialer Konflikte und zur Erspielung von Konfliktlösungsmöglichkeiten an. Bei dieser Spieltechnik Boals werden Alltagssituationen gezeigt und können in dem gegebenen Schutzraum bespielt, verändert und erweitert werden.

Ein weiterer Fokus des Projekts ist die Körperarbeit, in der Übungen zur Erweiterung des Bewegungsvokabulars angeleitet werden. Denn es ist uns sehr wichtig, dass das Ensemble auch einen sinnlichen Zugang zur Welt erforschen und erfahren kann.

Die Möglichkeiten einer Aufführung halten wir uns offen, da uns der Prozess des Erlebens wichtiger ist als ein Endprodukt.